Phase 6

Veröffentlichung

Die letzte Phase beschreibt die Einführung des Produktes in den Kontext und die Überprüfung der geplanten Ziele aus der Phase Sondierung, zudem Korrekturen und weitere Aufgaben der Produktpflege.

BETEILIGTE

Auftraggeber, Geldgeber, Designer, User Researcher

 

INPUT

Einführungskonzept und die zu Beginn festgelegten Qualitätskriterien

 

THROUGHPUT

Die Ziel- und Erfolgsüberprüfung ist mehrschichtig zu sehen. Im Einklang mit einer gängigen Definition, die Spiele als regelbasierte, formale Systeme mit einem variablen, quantifizierbaren Ergebnis beschreibt, gibt es auch für angewandte Spielformen wie Gamification eine Anzahl direkt messbarer und damit leicht überprüfbarer Metriken, wie Nutzerzahlen und Nutzungsfrequenz.

Schwerer zu erfassen ist häufig die Qualität von Ergebnissen. So wird der Einsatz von Punktesystemen beispielsweise in Gamification-Anwendungen regelmäßig mit einer gesteigerten Nutzeraktivität in Verbindung gebracht
(z. B. www.enterprise-gamification.com). Angaben zur Qualität der erzeugten Ergebnisse, zum Beispiel der Sinnhaftigkeit von Kommentaren in sozialen Netzwerken, fehlen jedoch zumeist oder werden indirekt über diskussionswürdige Bewertungssysteme im sozialen Kontext realisiert.

Psychologische und individuell erlebnisbezogene Faktoren wie das Nutzererlebnis, Akzeptanz, Freude und Zufriedenheit bilden eine weitere Ebene der Qualitätsüberprüfung. Für verlässliche Aussagen unter wissenschaftlichen Qualitätsansprüchen ist allerdings häufig kein Budget eingeplant. Neben der Erfolgskontrolle muss auch ein Nachhaltigkeitskonzept erdacht und realisiert werden, welches technische, inhaltliche und ggf. weitere Maßnahmen definiert und Ressourcen dafür reserviert.

OUTPUT

Reflexion des Projektverlaufs, Evaluationsergebnisse, Produkteinführung, Nachhaltigkeitskonzept